Informatik Biber Wochen

Quelle: Bundesweite Informatikwettbewerbe

Von Montag, 4. November bis Freitag 15. November 2019 findet Deutschlands größter Informatik-Schülerwettbewerb – der Informatik Biber – statt.

Seit ein paar Jahren wird dieser auch für Kinder aus der Grundschule (3. und 4. Klasse) angeboten.

Alle Kinder der 3. und 4. Klassen und sogar 2 Kinder aus einer 2. Klasse knobelten und tüftelten im Rahmen des PC-Unterrichtes in den letzten Tagen an den etwas anderen Aufgaben. Innerhalb von 30 Minuten konnten die Kinder die 9 Aufgaben am Computer bearbeiten.

Das alles war schon teilweise sehr kniffelig.

Wir müssen uns zwar noch eine Weile gedulden, die Ergebnisse bekommen wir wohl erst in ein paar Wochen, aber wir sind doch sehr gespannt. Alle teilnehmenden Kinder werden auf jeden Fall eine Urkunde bekommen, aber vielleicht bekommt ja der ein oder andere an unserer Schule sogar einen kleinen Sachpreis.

Wir werden berichten!

Bild von Kelvin Stuttard auf Pixabay

Erst im Finale gescheitert

Am Donnerstag dem 13. Juni 2019, fand bei strahlendem Sonnenschein auf der Platzanlage des GSV Moers das diesjährige Fußballturnier der Moerser Grundschulen statt. Auch wir nahmen mit einer Mannschaft teil.

Unser Team, eine Mischung von Dritt- und Viertklässlern hatte sich erst kurzfristig im Vorfeld gefunden und nur ein paar Mal mit Herrn Schmidt trainiert.

Nachdem die Mannschaft es ins Halbfinale geschafft hatte, wurde es richtig spannend. Unsere Jungs lagen gegen die Astrid-Lindgren-Schule schon 2:0 zurück und es sah nicht gut für sie aus. Mit einer absolut tollen Einstellung und kämpferischen Leistung konnten sie das Spiel in letzter Minute drehen, so dass es nach Ende der regulären Spielzeit 2:2 stand. Das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Unglaublich unser Team hat es dann wirklich noch ins Finale geschafft.

Das Endspiel war sehr eng, aber letzendlich mussten die Jungs dem Spiel vorher Tribut zollen und sich der Mannschaft der Eichendorffschule mit 0:2 geschlagen geben.

Nichts desto trotz sind wir total begeistert und auch das Team kam stolz mit seinem Pokal und Medaillen nach Hause.

Beitragsbild: Kelvin Stuttard auf Pixabay
Alle anderen Bilder: St. Marien-Schule

Ehrung beim 18. Informatik-Tag NRW

Am Montag dem 25. März reiste Frau Klaaßen nach Münster 18. Informatiktag NRW .

Zu der Veranstaltung hatte die Fachgruppe der Informatik-Lehrkräfte aus NRW innerhalb der Gesellschaft für Informatik (GI) gemeinsam mit dem Arbeitsbereich “Didaktik der Informatik” der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster eingeladen.

Die Fachgruppe zeichnete 20 NRW-Schulen, darunter auch unsere Schule, für ihr besonderes Engagement bei den Bundesweiten Informatikwettbewerben aus. NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer würdigte die Leistung und übergab gemeinsam mit der Prof. Dr. Maike Tietjens von der Universität Münster Urkunden und Preise.

Große Anerkennung für das Engagement im Bereich der Digitalen Bildung:
NRW-Ministerin für Schule und Bildung Yvonne Gebauer und Prof. Dr. Maike Tietjens von
der Universität Münster, im Kreise der geehrten Lehrkräfte. Quelle: BWINF

Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung der Gesellschaft für Informatik:

Urkunden über Urkunden

Am Montag fanden sich álle Schülerinnen und Schüler im Forum der Schule ein. Es wurden Urkunden überreicht.

Als erstes wurden unsere Sportlichsten geehrt. Die Ehrenurkunden, die die Kinder bei unserem Sportfest Anfang des Monates erlaufen, ersprungen und erworfen hatten, wurden überreicht.

Aber auch die Denker bekamen Anerkennung. Unsere Kängurus, also die Kinder, die an dem bekannten Mathewettbewerb teilgenommen hatten, wurden anschließend geehrt.

Ehrung beim 17. Informatiker-Tag NRW

Am Montag dem 19. März reiste Frau Klaaßen nach Paderborn. Dort nahm sie für unsere Schule an einer kleinen Ehrung teil.

Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung der “Bundesweiten Informatikwettbewerbe”:

Ehrenurkunden

Viele Kinder haben bei unserem Sportfest Urkunden errungen. Die Kinder, die sogar genug Punkte für  eine Ehrenurkunde erlaufen, ersprungen bzw. erworfen hatten, bekamen von Frau Salewski die Urkunde im Rahmen einer kleinen Feierstunde übereicht.

1 2 3