Sponsorenlauf

Am 29. Mai fand unser Sponsorenlauf bei bestem Wetter im Stadtpark statt.

Um möglichst viel Geld für unsere Schule zusammen zu bekommen, liefen die Kinder eine bestimmte Strecke und sammelten pro gelaufene abgesprochene Strecke Geld bei Eltern, Großeltern, Nachbarn, Freunden und vielen anderen mehr. Zum Nachweis erhielten die Kinder einen Stempel auf ihre Laufkarte.

Vorher hatten die Kinder „Sponsoren“ gefunden, die auf einer Laufkarte eingetragen hatten, wie viel Euro sie bereit sind, pro Stempel zu „sponsern wollen“.

Wie viel Geld die Kinder erlaufen haben, werden wir in der nächsten Woche erfahren, aber wir möchten schon vorher hier ein paar Impressionen von dem Lauf im Stadtpark zeigen.

Bitte akzeptieren Sie Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie damit einverstanden sind, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird. YouTube-Datenschutzrichtlinie Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, werden Ihre Informationen gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Stolpersteinverlegung

Am 27. Mai vormittags wurden in Moers zusätzlich zu den bereits vorhandenen 92 Stolpersteinen neun weitere in Moers verlegt,

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, das im Jahr 1992 begann. Mit im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Quelle: Wikipedia abgerufen am 27. 05.2019

Kinder unserer Schule waren eingeladen, an einem dieser neuen Stolpersteine anlässlich der Verlegung gestaltend teilzunehmen.

In der Alsenstraße bei dem Stein für Veronika Dawidowski, die mit 54 in einer sogenannten „Heil- und Pflegeanstalt“ ermordet wurde, informierten die Kinder über das Leben und leider auch Sterben von Frau Dawidowski.

Zum Abschluss wünschten sie sich für die Zukunft ein buntes Zusammenleben, in dem jeder einzelne in seinem Umfeld Frieden lebt und gestaltet.

Ich kann nicht Frieden machen auf der ganzen Welt.
Aber ich kann dafür sorgen, dass in mir selber Frieden ist.

Und ihn weitergeben
am meine Kinder,
an meine Eltern, an die Menschen,
mit denen ich arbeite,
an die, welche ich treffe –
zufällig oder nicht zufällig.

Das ist meine Möglichkeit,
Frieden auf dieser Welt zu machen.

Nicht mehr und nicht weniger.

(Clemens Kunze)

Besuch im Lehmbruckmuseum – 2b

Die Klasse 2b besuchte am 15. Mai das Wilhelm Lehmbruck-Museum. Sie beschäftigten sich mit ausgewählten Kunstwerken und durften daran anschließend selbst zu kleinen Künstlern werden.

Sie schrieben begeistert in ihre Tagebücher (Klicke auf das Bild, dann geht es weiter.)

Was ich gerne mache

Die SchülerInnen der Klasse 4c haben Kunstwerke geschaffen, auf denen sie zeigen, was sie gerne in ihrer Freizeit machen.

Klickt auf ein Bild, dann wird die Geschichte größer angezeigt:

Zähneputzen mit KAI

In dieser Woche besuchte Frau Conrad wieder alle Klassen unserer Schule. Wie immer wurde sie vom Stoffdrachen Kai begleitet.

Nachdem alle gemeinsam die Zähne geputzt hatten, wurden die Zähne bei vielen Kindern noch fluoridiert. Das hilft, den Zahnschmelz besonders hart zu machen .

Zahnprophylaxe mit KAI

Wisst ihr noch warum der grüne Zahnputzdrache KAI heißt?

JA – Richtig!

Beim Zähneputzen ist die Reihenfolge wichtig.

Kauflächen Außenflächen Innenflächen

1 2 3 32