OGS gewinnt Deutschen eTwinning Preis

Wie schon in den letzten Schuljahren führte Frau Klaaßen in der OGS im letzten Schuljahr ein eTwinning Projekt durch. Die Schüler haben im Rahmen des Projektes  „Wie sagt man das bei euch?“ ein Jahr virtuell mit drei verschiedenen Klassen verbracht – zwei aus der Türkei und einer aus Litauen.

Schon im letzten Herbst wurde das Projekt zuerst mit dem deutschen und anschließend auch noch mit dem europäischen Qualitätssiegel ausgezeichnet.  Aber das war noch nicht genug. Am Freitagmittag fuhren Elif, Hilal, Laura, Leon, Medine, Rachel, Saskia, stellvertretend für alle teilnehmenden Kinder, begleitet von Frau Wilde, Frau Salewski Frau Klaffki und Frau Klaaßen nach Köln. Sie waren eingeladen zur Preisverleihung der Deutschen eTwinning Preise auf der DIDACTA, der weltgrößten Bildungsmesse.

Gruppe vor dem Messegelände der DIDACTA
Gruppe vor dem Messegelände der DIDACTA

Nachdem die Gruppe sich ein bisschen umgeschaut hatte, ging es aufgeregt zur Preisverleihung, denn welchen der Plätze 1, 2 oder 3 man in der Alterskategorie 4-11 Jahre belegen würde, war bis zur Preisverleihung noch geheim.

Nach Grußworten von der stellvertretenden Generalsekretärin der KMK (Kultusministerkonferenz) Frau Heidi Weidenbach-Mattar und der amtierenden Präsidentin der KMK und Bildungssenatorin von Bremen Frau Dr. Claudia Bogedan war es endlich so weit. Die Preisträgerprojekte wurden vorgestellt, wie bei einer Oskarverleihung wurden Briefumschläge geöffnet: “Platz 3 geht an die … Schule am Pappelhof, Berlin.” Die Spannung stieg: “Platz 2 geht an die … Berkersheimer Schule Frankfurt a. Main.”  Der Jubel war groß: “Wir haben gewonnen! Wir müssen ERSTER sein!” Der letzte Umschlag war nur noch Formsache.

Hilal, Elif, Frau Klaffki und Frau Klaaßen wurden auf die Bühne gebeten, um die Glückwünsche und einen Scheck in Höhe von 2000 € entgegen zu nehmen.

Nachdem die vier Fragen zum Projekt beantwortet hatten, durften alle Kinder zu einem Gruppenbild mit der amtierenden Präsidentin der KMK sowie Bildungssenatorin Bremen Frau Dr. Claudia Bogedan, der stellvertretenden Generalsekretärin der KMK Frau Heidi Weidenbach-Mattar und dem Vertreter des Landes NRW Herrn Henrik Schepper auf die Bühne.

16-02-19-etwinning-preis-10