500 € für den Förderverein :-)

Logo-Sparkasse-am-Niederrhein-kleinDie Sparkasse Niederrhein nimmt im Rahmen der  Lotterie „PS Sparen und Gewinnen“ jedes Jahr Gelder ein. 25 Cent eines Lotterieanteils werden von den Sparern automatisch für gemeinnützige Projekte oder Anschaffungen gespendet.

Wir freuen uns, dass auch unsere Schule in diesem Jahr davon profitiert. Vielen Dank den eifrigen Sparern und auch der Sparkasse Niederrhein für 500 €, die dem Förderverein in den letzten Tagen zur Unterstützung der Arbeit an unserer Schule überwiesen wurden.

Nikolaus komm in unser Haus!

Am 4. Dezember war es so weit, der Nikolaus kam zu uns in die Schule. Ja, das war ein bisschen verfrüht, aber da der Nikolaustag in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel, kam der würdige Bischof schon vorher zu uns in die Schule.

Er brachte für jedes Kind einen Schokoladennikolaus mit. Aber nicht nur das, er wurde auch von fleißigen Fördervereinswichteln begleitet. Der Nikolaus überreichte jeder Klasse eine vom Förderverein frisch gefüllte Pausenkiste – mit Softbällen, Seilchen und noch einigem mehr.

Vielen Dank dafür.

Nikolaus, komm in unser Haus!

Am 5. Dezember haben wir gemeinsam im Foyer unserer Schule einen Gottesdienst zu Nikolaus gefeiert. Frau Stürznickel war gekommen, um dem Bischof Nikolaus zu helfen.  Nach dem Gottesdienst ging der Nikolaus von Klasse zu Klasse und schenkte jedem Kind einen Schokoladen-Nikolaus (vielen Dank an den Förderverein für die Unterstützung!). Zu jedem Nikolaus gehörte auch noch die Geschichte vom heiligen Nikolaus. Denn es ist wichtig zu wissen, dass der Nikolaus NICHT (!) der Weihnachtsmann ist.

Geboren wurde Sankt Nikolaus um das Jahr 280/286 in Patra, das ist eine Stadt die ungefähr 60 Kilometer von seiner späteren Bischofsstadt Myra entfernt ist. Früher war Patara eine kleine Stadt. Jeder kannte Jeden. Schon dort war Bischof Nikolaus sehr bekannt. Um das Jahr 350 nach Christus war Nikolaus Bischof von Myra, dem heutigen Demre (oder auch Kale) in der Türkei.

Nikolausgottesdienst

Am 5. Dezember haben wir gemeinsam im Foyer unserer Schule einen Gottesdienst zu Nikolaus gefeiert. Frau Stürznickel war gekommen um dem Bischof Nikolaus zu helfen. Kinder einiger Klassen hatten etwas vorbereitet.

Nach dem Gottesdienst ging der Nikolaus von Klasse zu Klasse und schenkte jedem Kind einen Schokoladen-Nikolaus (vielen Dank an den Förderverein für die Unterstützung!). Zu jedem Nikolaus gehörte auch noch die Geschichte vom heiligen Nikolaus. Denn es ist wichtig zu wissen, dass der Nikolaus NICHT (!) der Weihnachtsmann ist.

Geboren wurde Sankt Nikolaus um das Jahr 280/286 in Patra, das ist eine Stadt die ungefähr 60 Kilometer von seiner späteren Bischofsstadt Myra entfernt ist. Früher war Patara eine kleine Stadt. Jeder kannte Jeden. Schon dort war Bischof Nikolaus sehr bekannt. Um das Jahr 350 nach Christus war Nikolaus Bischof von Myra, dem heutigen Demre (oder auch Kale) in der Türkei.

Wenn ihr mehr über den Nikolaus erfahren wollt, schaut doch mal auf dieser Seite nach:

http://www.bischof-nikolaus.de/

Martinszug

13-11-07-martin-2Traditionell findet am Donnerstag vor dem 11. November, dem eigentlichen Martinstag, der Martinszug unserer Schule statt.

Deswegen trafen sich am 7. November alle – Schüler, Lehrer, Eltern – auf dem alten Schulhof.

Trotz des kühlen und feuchten  Wetters zogen wir durch die Straßen. Wie früher hatten wir wieder ein Pferd mit Reiter, dass den Zug anführte. Der Gesang der Kinder wurde durch einen Posaunenchor begleitet.

Anschließend ging es auf den Schulhof, auf dem die Mantelteilung nachgespielt wurde. Zum Abschluss gab es Martinsmänner für das leibliche Wohl.

Vielen Dank an den Förderverein für die tolle Unterstützung und Organisation.

1 2 3 4 5