Stolpersteinverlegung

Am 27. Mai vormittags wurden in Moers zusätzlich zu den bereits vorhandenen 92 Stolpersteinen neun weitere in Moers verlegt,

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, das im Jahr 1992 begann. Mit im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Quelle: Wikipedia abgerufen am 27. 05.2019

Kinder unserer Schule waren eingeladen, an einem dieser neuen Stolpersteine anlässlich der Verlegung gestaltend teilzunehmen.

In der Alsenstraße bei dem Stein für Veronika Dawidowski, die mit 54 in einer sogenannten „Heil- und Pflegeanstalt“ ermordet wurde, informierten die Kinder über das Leben und leider auch Sterben von Frau Dawidowski.

Zum Abschluss wünschten sie sich für die Zukunft ein buntes Zusammenleben, in dem jeder einzelne in seinem Umfeld Frieden lebt und gestaltet.

Ich kann nicht Frieden machen auf der ganzen Welt.
Aber ich kann dafür sorgen, dass in mir selber Frieden ist.

Und ihn weitergeben
am meine Kinder,
an meine Eltern, an die Menschen,
mit denen ich arbeite,
an die, welche ich treffe –
zufällig oder nicht zufällig.

Das ist meine Möglichkeit,
Frieden auf dieser Welt zu machen.

Nicht mehr und nicht weniger.

(Clemens Kunze)

Was ich gerne mache

Die SchülerInnen der Klasse 4c haben Kunstwerke geschaffen, auf denen sie zeigen, was sie gerne in ihrer Freizeit machen.

Klickt auf ein Bild, dann wird die Geschichte größer angezeigt:

Ponyhof Meier in Eslohe

Unsere 4. Klassen waren vom 18. bis zum 22. März auf dem Ponyhof Meier in Eslohe. Bei bestem Wetter haben sie sehr viel erlebt.

Aber seht selbst:

Neue Witze

Einige Kinder der 4. Klassen haben, nachdem sie mit ihren anderen Aufgaben fertig waren, Witze geschrieben und erzählt.

„Unsere Katze geht jetzt in den Aerobic-Kurs.“ „Wieso das?“ „Weil sie dort einen ganz tollen Muskelkater kriegt!“

erzählt von Ensar

„Darf ich an dein Auto Kerzen dranmachen?“ „Warum das denn?“ „Weil es Weihnachten ist.“

erzählt von Ensar

„Papilein gibst du deinem Tinalein ein paar Märkerchen?“ „Wenn du Geld willst, dann rede bitte vernünftig mit mir!“ „Na gut, Alter, rück mal nen Fünfziger raus.“ (geschrieben von Yusuf)

erzählt von Esma

Aus welchen Becher sollte man nichts trinken? – Aus dem Aschenbecher!

erzählt von Kacper

Der kleine Igel hat sich verlaufen. Als er gegen einen Kaktus rennt, fragt er verzweifelt: „Bist du es, Mami?“

erzählt von Leon

Modedesign in der 4c

“Wir entwerfen unsere eigene Mode” das war unser Thema der Klasse 4c in den letzten Wochen. Viele tolle Entwürfe entstanden.

Weihnachtspost aus vielen Ländern

In diesem Jahr haben viele von uns im Rahmen verschiedener eTwinning Projekte Weihnachtspost verschickt aber auch erhalten.

Das eTwinning Projket der Klasse 1b hatte sogar das Thema Weihnachtsgrüße. Sie tauschten mit Schulen aus Ungarn, Litauen und der Slowakei Weihnachtspost aus:

Bitte akzeptieren Sie Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie damit einverstanden sind, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird. YouTube-Datenschutzrichtlinie Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, werden Ihre Informationen gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Die Klassen 3a und 3b haben, wie schon berichtet im Rahmen des eTwinning Projektes “Christmas here and there” mit einer Schule aus Bratislava Karten ausgetauscht.

Die Klasse 3b erhielt aber auch von ihren Partnern des Projektes “School in former days – school nowadays” Post aus der Türkei, Lettland und Spanien

Last but not least tauschte die Klasse 4a mit ihren Partnern aus England, Frankreich, Polen und der USA Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus.


1 2 3 6