Auf dem Wasserlehrpfad am Vinner Wasserturm

Auf dem Wasserlehrpfad am Fuße des Turms konnten unsere Klassen im grünen Klassenzimmer, der „ENNI Wiesenschule”, erkunden uns erfahren wie der Wasserkreislauf und die Trinkwasserversorgung funktionieren.

Welchen Weg das Wasser bis zum Wasserhahn nimmt und wie der Wasserkreislauf funktioniert? Das zeigt der Lehrpfad der ENNI am Wasserturm in Vinn. Viele unserer Klassen nahmen am ENNI Unterricht im Grünen teil

Der fast 40 Meter hohe Vinner Wasserturm ist eines der Wahrzeichen von Moers. Er stammt aus dem Jahr 1901, als die Stadtwerke Moers eine zentrale Trinkwasserversorgung für die Stadt einrichteten. Die Einwohner hatten sich bis dahin über Pumpengemeinschaften und Einzelbrunnen versorgt, ehe der Wasserturm mit seiner 200 Kubikmeter Trinkwasser fassenden Kuppel in Betrieb ging. Als höchstes Gebäude in der Stadt konnte er den nötigen Wasserdruck von vier Bar aufbauen und war überdies als Aussichtspunkt beliebt.

Videobericht über unser Gewinnerprojekt

Wie schon berichtet, haben Frau Glauner und Frau Klaaßen auf der Didacta in Stuttgart Ende März den Deutschen eTwinning Preis der Alterskategorie 4-11 Jahre verliehen bekommen.

Über die Gewinner der einzelnen Alterskategorien hat der PAD ein kleines Video erstellt und präsentiert so die prämierten Projekte. Hier das Video über MAGIC SEEDS – LOOK WHAT IS GROWING

Informatik Biber – das Spiel

Kennt ihr den Informatik Biber?

Der Informatik-Biber ist ein Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 5 bis 13. Er findet einmal jährlich statt. Also eigentlich ist er noch nichts für uns. Betonung liegt auf dem Wort EIGENTLICH. Frau Klaaßen hat uns das Informatik Biber Spiel im Internet gezeigt:

biber-2Biber-1biber-3

In diesem Online-Spiel muss man einem Biber helfen Aufgaben zu lösen.
Das ist manchmal ganz schön schwierig und man muss ganz logisch Schritt für Schritt die Aufgaben angehen, aber mit viel Nachdenken kann man die Aufgaben auch lösen, wenn man noch nicht in der weiterführenden Schule ist. Einige von uns haben es auch geschafft.

Wollt ihr das Spiel auch mal ausprobieren? Dann mal los:

Wenn Ihr die erste Aufgabe bearbeitet habt, müsst ihr auf youtube weitermachen. Klickt dann einfach auf den Hinweis im Fenster  …

Wenn Ihr wollt könnt ihr aber auch direkt bei Youtube beginnen: zum Online-Spiel !

Preisverleihung – Deutscher eTwinning Preis

Am 28. März 2014 reisten Frau Glauner, Frau Klaaßen und unsere ehemaligen Schülerinnen Christel und Tanja als eine von insgesamt zwölf Schuldelegationen aus sechs Bundesländern zur Preisverleihung des Deutschen eTwinning-Preises 2013 auf der Didacta in Stuttgart.

Sie sind für das Projekt “Magic Seeds – Look what is growing!” ausgezeichnet worden und belegten zu unserer Freude den ersten Platz in der Alterskategorie 4-11 Jahre. Mit dieser Auszeichnung verbunden ist ein Geldpreis von 2.000 € .

   14-03-28-preisvergabe-2-300 14-03-28-preisvergabe-1-300

Die Preisverleihung erfolgte auf der didacta in Stuttgart durch Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten im Staatsministerium Baden-Württemberg, und die Stellvertretende Generalsekretärin der Kultusministerkonferenz, Heidi Weidenbach-Mattar.

Die ausgezeichneten Schulen stehen beispielhaft für die erfolgreiche Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg und leisten so einen wichtigen Beitrag für ein zusammen-wachsendes Europa. eTwinning ermöglicht einen lebendigen Fremdsprachenunterricht und fördert durch Medieneinsatz und interkulturelle Projektarbeit zukunftsweisende Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler“, erklärte Heidi Weidenbach-Mattar.

14-03-28-alle-gewinner-600

Die Gewinnerprojekte wurden in drei Alterskategorien sowie einer Spezialkategorie gekürt. Bei der Auswahl lag der Schwerpunkt auf kooperativem Arbeiten der Partnerklassen, kreativem Medieneinsatz und pädagogischer Innovation.

14-03-19-nrw-preistraeger-mit-loehrmann-300Am Samstag traf sich unsere Schulministerin Sylvia Löhrmann mit allen Nordrhein-Westfälischen Preis-gewinnern in der Didacta zu einem kleinem Austausch.

Wenn Sie sich über das Projekt informieren möchten, schauen Sie doch mal hier in das Projekt hinein: MAGIC SEEDS.

*Alle Bilder Pädagoischer Austauschdienst – PAD
1 55 56 57 58 59 68