Arbeitsgemeinschaften

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unterschiedliche Angebote für schwache und begabte Schüler, für musisch, künstlerisch und sportlich Interessierte zu entwickeln.

Wir würden gerne viele zusätzliche Angebote machen, sind dabei aber leider durch die knappen Stundenkapazitäten der LehrerInnen in unseren Möglichkeiten stark eingeschränkt.

Deswegen freuen wir uns um so mehr im Moment drei Arbeitsgemeinschaften anbieten zu können.

“Die Schach-AG”  – Frau Goßow

Wer gerne Schach und andere Strategiespiele spielt, ist hier richtig. Wir treffen uns montags in der 6. Stunde im Raum der Klasse 1b (Bienenklasse).

Schulchor – Frau Atak

Die Chor-AG kann leider erst ab dem 2. Halbjahr neue Kinder aufnehmen. Bis dahin üben die Kinder, die im letzten Jahr an der AG teilgenommen hatten, das Stück „Kunterbunt“ noch einmal um es erneut aufzuführen.

Für alle Arbeitsgemeinschaften gilt, dass die Kinder sich verbindlich für ein Schulhalbjahr anmelden müssen, da sonst keine kontinuierliche und erfolgreiche Arbeit möglich ist.

Kinder die in der Offenen Ganztagsschule angemeldet sind, besteht natürlich zusätzlich die Möglichkeit an den vielfältigen Projekten, die von der OGS organisiert und finanziert werden, teil zu nehmen.

Die Zeitungs-AG”  – Frau Glauner

Wer hat Lust und Ideen, eigene Geschichten, Rezepte, etwas über sein Lieblingshobby zu schreiben, Informationen herauszufinden und zu einem Text zusammenzuschreiben, wer gerne malt, Witze erzählt und… und… und…? Der ist bei der Schülerzeitung willkommen.

Wir treffen uns montags in der 6. Stunde im Computerraum.

6.11.2017: Leider muss die Zeitungs-AG vorübergehend ausgesetzt werden, da wir aktuell nicht genügend Stundenkapazitäten haben.

Kunterbunt – ein farbiges Musical

Am Präsentationstag der Projektwoche konnten die Eltern und Kinder nicht nur schnuppern, was in den Projekten erarbeitet wurde. Die Eltern und Kinder konnten auch die 1. Aufführung des Musicals “KUNTERBUNT – EIN FARBIGES MUSICAL” sehen. Über das Schuljahr hatte unser Chor unter der Leitung von Frau Mattot dieses Musical mit viel Liebe und Aufwand einstudiert. Wirklich toll!!!

Aber seht selbst:

Schülerzeitung geehrt

Unsere Schülerzeitung “Marienkäfer 2016” belegte den zweiten Platz im regionalen Wettbewerb 2016/2017 der Sparkasse am Niederrhein.

Eine kleine Abordnung der neuen und alten Redaktion wurde in einer kleinen Feier Ende Mai im Casino der Sparkasse Niederrhein geehrt und erhielt sogar einen Gutschein in Höhe von 250 Euro.

Wer möchte, kann einen Blick in unseren MARIENKÄFER 2016 werfen. Einfach auf das Bild klicken und blättern.

 

Schach AG

Wir freuen uns, dass wir seit kurzem eine Schach AG anbieten können.

Frau Feldhaus bietet interessierten Kindern die Möglichkeit dieses königliche Spiel kennen zu lernen. An zwei verschiedenen Terminen treffen sich einmal die Großen und einmal die Kleinen mit ihr.

Das Musical – Tuishi pamoja

Am 29. Juni führte unser Chor das Musical Tuishi pamoja vor. Unter der Leitug von Frau Usadel mit der Unterstützung von Frau Mattot hatte die Gruppe die Geschichte rund um das Anderssein einstudiert. Freche, temporeiche und toll vorgetragene Lieder gepaart mit schauspielerischen Talenten und ausdrucksstarker Choreographie sorgten für eine kurzweilige und rundum gelungene Aufführung.

Zum Inhalt

Tuishi pamoja bedeutet “Wir wollen zusammen leben” und kommt aus der Sprache Swahili. Es ist eine Geschichte über Vorurteile, Freundschaft.

Seit Jahren leben eine Giraffen- und eine Zebraherde nebeneinander her, aber denkt ihr, sie würden miteinander reden? Nein! Die Giraffen meinen, dass Streifen doof machen und die Zebras, dass man mit langhalsigen Tieren sowieso nicht reden kann. Das Giraffenkind Raffi und das kleine Zebra Zea sind sich nicht ganz sicher, ob das stimmt, dürfen aber nicht mal  ‘rübergehen, weil das nun man so sei. Zum Glück sind da noch die drei pfiffigen Erdmännchen Moja, Mbili und Tatu und der Angriff eines Löwens, der ausnahmsweise mal was Gutes bewirkte.

Die Katze, die keine Mäuse verträgt

Im Rahmen des Projektes „Kultur und Schule“, das vom Land NRW finanziell unterstützt wird, bot Herr Andreas Pasieka imSchuljahr 2015/2016 eine Hörspiel-AG für unsere Erst- und Zweitklässler an.

Es entstand eine turbulente Geschichte rund um Mäuse, Katzen, Hunde und andere Freunde des Menschen.

Das Hörspiel “Die Katze, die keine Mäuse verträgt” handelt von einem Kater mit Mäuseallergie, einer zugereisten Mäusefamilie und einem pensioniertem Polizeihund als Problemlöser?

Hört euch doch einfach mal das tierisches Hörspiel unter der Leitung und Regie von Andreas Pasieka an.

1 2 3