Neues eTwinning Projekt – Walking through the nature – I would like to see

Im Rahmen einer AG startete letzten Montag das eTwinning Projekt WALKING THROUGH THE NATURE _ I WOULD LIKE TO SEE. Frau Klaaßen leitet die AG und hat dieses Projekt mit Schulen aus Mazedonien, aus Polen und der Türkei zusammen vorbereitet und auch geplant.

Zu Beginn des Projektes haben wir erst einmal auf der Europakarte im Forum nachgeschaut, wo eigentlich die Partnerländer und die Partnerschulen sind. Die Schule in Polen kennen wir schon aus dem gerade beendetem Comenius-Projekt. Viele werden sich noch an den Lehrer Greg erinnern. Auch der türkische Lehrer Serkan Yesilbak ist dabei, er arbeitet aber inzwischen an einer anderen Schule, aber immer noch in Bursa. Der Partner aus der Republik Mazedonien ist ganz genau.

Dann haben wir uns dran gemacht Postkarten zu schreiben:

Natürlich werden wir uns, unsere Schule und vielleicht auch Moers  ein bisschen vorstellen. Aber eigentlich steht das Projekt unter dem Motto bedrohte Tierarten und Pflanzen. Es sind auch viele Dinge geplant: Wir werden Informationen suchen, vielleicht Videos machen, kleine Spiele im Internet zu dem Thema erstellen und natürlich noch viel, viel mehr,

Ihr werdet euch fragen, wie wir uns denn eigentlich mit den anderen unterhalten werden? Zuerst einmal ist Englisch unsere Projektsprache. Aber keine Sorge, dass ihr noch nicht so viel Englisch könnt, wir werden auch viel unsere sogenannten Muttersprachen nutzen und wir Lehrer helfen Euch, zu übersetzen.

Wer Lust hat kann sich sowohl im öffentlichen Bereich des von der EU zur Verfügung gestellten „twinspace“ über ein paar Dinge, die wir machen informieren:

http://new-twinspace.etwinning.net/web/p105649/welcome

Oder aber auch die Projekthomepage, die von der mazedonischen Partnerin und Frau Klaaßen gemeinsam gepflegt wird, mal vorbeischauen.

http://walkingthroughthenature.weebly.com/

Natürlich werden wir auch immer mal wieder hier berichten.

eTwinning Projekt gewinnt MEDEA-Award

http://pixabay.com/de/auge-weltkugel-erdball-globus-erde-92898/ http://pixabay.com/de/service/terms/#download_termsDas eTwinning Projekt WALKING THROUGH THE NATURE, das im letzten Schuljahr im Rahmen einer AG an unserer Schule zusammen mit einer polnischen Schule, einer mazedonischen und einer türkischen Schule durchgeführt wurde, war für den MEDEA-Award nominiert. Die mazedonische Lehrerin hatte die Website, die im Rahmen des Projektes gemeinsam erstellt wurde, eingereicht und war als Vertreterin aller Projektpartner zur Preisverleihung in Brüssel am 10. März eingeladen.

2016-03-10 18_13_09-Media and Learning - Live stream - Day 1

Dank der tollen Unterstützung vieler Fans in ganz Europa gewann unser Projekt mit über 10.000 Stimmen den Publikumspreis und setzte sich damit gegen einige professionell produzierte Bildungsmedien durch.

2016-03-11 18_32_23-MEDEA Awards Finalists 2016 _ Media and Learning

Wir können stolz sein.

eTwinning Projekte ausgezeichnet

Grafik_QS_200x135pxUnsere Schule ist gleich für drei europäische Schulpartnerschaften im MINT-Bereich ausgezeichnet worden. Für die Projekte “Little Scientists”, “Lost Shapes”, “ und „Walking through the Nature”haben wir  jeweils ein eTwinning-Qualitätssiegel vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD). Mit den Siegeln ist ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 900 Euro verbunden.

Unter Leitung von Frau Klaaßen, Frau Glauner und Frau Gubbels sind die englischsprachigen Projekte mit unterschiedlichen Jahrgangsstufen mit Partnern in Europa realisiert worden.

Eine 2. Klasse der École élémentaire Saint Maclou aus der Normandie in Frankreich führte mit der 1a (nun 2a)  das Projekt LITTLE SCIENTISTS durch. Von Februar 2015 bis zu den Sommerferien führte jede Partnerklasse monatlich ein kleines Experiment durch, präsentierte dies den Partnern. Highlight war die abschließende Videokonferenz, in der gemeinsam experimentiert wurde.

Mit Partnern aus Italien, der Türkei und aus Ungarn beschäftigten sich die Kinder einer 3 b (nun 4b) im Projekt LOST SHAPES mit geometrischen Formen – angefangen bei dem Punkt in der Dimension 0 bis zum Beispiel zur Kugel in der 3. Dimension. Es wurde geforscht, in der Umwelt nach Formen gesucht, Formen untersucht, gebastelt aber auch zusätzlich zum normalen Lehrstoff neue Dinge, wie das Möbiusband oder das Vierfarbenproblem angesprochen.

Gemeinsam mit drei weiteren Schulen aus Europa – aus Polen, aus Mazedonien, aus der Türkei – beschäftigten sich Kinder der eTwinning AG  mit bedrohten Tierarten. Sie erstellen Präsentationen, tauschen sich mit den Partnern in Videokonferenzen aus. Angelehnt an das englischsprachige Buch Walking through the jungle, das auch Pate für den Projekttitel WALKING THROUGH THE NATURE – I WOULD LIKE TO SEE war, wurde ein gemeinsames Projektlied erstellt, gemalt und gebastelt und natürlich auch Freundschaften geschlossen.

Die Projekte zeigen, dass Kinder schon in der Grundschule in einer fremden Sprache kommunizieren können. Sie produzieren ihre eigenen Medien und lernen sehr früh andere Länder, Kulturen und Besonderheiten kennen und respektieren“, erklärte NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann.

Auch ein Projekt der OGS wurde ausgezeichnet. Wir werden getrennt berichten!

Europäischer Wettbewerb

Tolle Nachrichten, unser eTwinning Projekt WALKING THROUGH THE NATURE – WE WOULD LIKE TO SEE ist beimEuropäischen Wettbewerb ausgezeichnet worden.

Seit 2012 ist nämlich auch  eine Teilnahme am ältesten deutschen Schülerwettbewerb mithilfe von eTwinning möglich. Auf diese Weise können deutsche Schulen mit Partnerschulen in Europa Themen gemeinsam bearbeiten und ihre Projektergebnisse online auf der geschützten Internetplattform TwinSpace veröffentlichen.

Wie wir ja schon bereichteten, trafen sich seit  September letzten Jahres bis zu den Osterferien Kinder der 3. und 4. Klassen mit Frau Klaaßen jeden Montag in der 6. Stunde in der eTwinning AG. Gemeinsam mit den Partnernklassen der Grundschule Goce Delchev in Prilep/Mazedonien, der Szkoła Podstawowa im. M.C. – Skłodowskiej (Tarnogrod) im Südosten Polens und  einer 4. Klasse der Şehit Piyade Onbaşı Orhan Tezcan İlkokulu in Bursa/Türkei wurde geforscht, gemalt, gesungen und gelacht, immer im Mittelpunkt der Blick auf bedrohte Tierarten.

Dieses Projekt wurde nun im Rahmen des 62 Europäischen Wettbewerbes, der unter dem Thema “Europa hilft – hilft Europa?” stand, ausgezeichnet.

Aus der Begründung der Jury:

Urkundenverleihung - Marienkinder

Unsere stolzen Preisträger

„[ …] Die Gewinnerprojekte mit ihrer medialen Vielfalt zeigen eine kreative Auseinandersetzung mit Themen wie Ressourcenschutz und europäischer Entwicklungspolitik. [ …]“[1]

Die 4 Partnerschulen aus Deutschland, Mazedonien, Polen und der Türkei erhalten gemeinsam einen Geldpreis von 300 Euro als Anerkennung für die gute Projektarbeit – alle beteiligten Kinder können sich über eine offizielle Urkunde freuen.

[1] http://www.etwinning.de/ew15-gewinner.html

Quiz – bedrohte Tierarten

Heute haben wir in der eTwinning AG Fragen und Antworten für ein Wissensquiz gesammelt. Wir haben diese Fragen gemeinsam in einem sogenanntem etherpad gesammelt. Allein das war schon spannend – wir haben alle gleichzeitig geschrieben und konnten sehen, was die anderen geschrieben haben.


Daraus sollen dann mit learningapps verschiedene Quiz – wie bei “Wer wird Millionär” – entstehen. Das erste ist schon fertig. Ihr könnt es her finden: KLICK.

Bildnachweis: B. Klaaßen/St. Marien-Schule

Englisch-Deutsch bedrohte Tierarten

Wie wir ja schon berichtet haben, beschäftigen wir uns unter anderem mit bedrohten Tierarten in unserer eTwinning AG. Wir haben schon sehr viel herausgefunden. Wir haben mit unseren Freunden aus der Türkei, aus Polen und aus der Republik Mazedonien abgesprochen, einige Tiernamen in allen Sprachen aufzunehmen und daraus demnächst ein kleines Lexikon zu machen.

Gestern haben wir die Namen in Deutsch und Englisch aufgenommen. Damit hr schon mal wisst, um welche Tiere es geht, hat Frau Klaaßen für Euch ein kleines Video daraus gemacht:

1 2