4 eTwinning-Qualitätssiegel

Schon im letzten Jahr erhielten wir per Email die tolle Nachricht, dass wieder vier eTwinning Projekte mit dem nationalem und sogar dem europäischen Qualitätssiegel ausgezeichnet wurden, dabei sind drei Projekte der Schule und eines der OGS:

“SNOPP – Say No to Plastic Polution” war das Motto der 4a im letzten Schuljahr. Durch das ganze Schuljahr zog sich das Thema wie ein roter Faden. Gemeinsam mit Schulen aus England, Frankreich und Polen reflektierten die Kinder über ihr eigenes Verhalten, analysierten die Auswirkungen auf die Umwelt und suchten gemeinsam nach Alternativen.
Frau Klaaßen und Herr Schmidt sind sehr stolz auf die Ergebnisse, die in diesem Projekt herauskamen.

Im Projekt “School in former times – school nowadays” (Schule früher – Schule heute) arbeiteten unsere 3b (heute 4b) mit 3 weiteren dritten Klassen aus Europa gemeinsam rund um das Thema Kinderrechte. Durch den Vergleich von Schulzeit und Kindheit früher zu heute wurden die Kinder für diese Thematik sensibilisiert. Sie wurden motiviert ihre Rechte wahr zu nehmen und auch auf sie zu achten. Frau Glauner und Frau Klaaßen und besonders natürlich besonders die Kinder wurden für dieses Projekt schon im letzten Schuljahr im Rahmen des europäischen Wettbewerbes ausgezeichnet.

Auch die OGS bekam für ihr eTwinning Projekt “Bulding bridges”. Wie der Name schon sagt, drehte sich in diesem Projekt alles um Brücken. In dem von Frau Klaaßen geleitetem Projekt wurde ein Schuljahr lang über Brücken geforscht, Brücken geplant, Brücken aus verschiedenen Alltagsmaterialien gebaut aber auch eine nicht materielle, sondern auch emotionale Brücke zwischen den teilnehmenden Kindern und Lehrern gebaut.

Unter anderem wurde das Projekt “CUP-Cheer U-ropean Pupils”, das Frau Klaaßen und Herr Schmidt im Schuljahr 2017/2018 mit den damaligen 4. Klassen durchführten ausgezeichnet.  Bei diesem Projekt ging alles um die Fußballweltmeisterschaft.

Schaut doch einfach mal in den jeweiligen twinspaces (den Projektseiten) nach. Dafür müsst ihr nur auf das entsprechende  Logo klicken.

Wolf, Ziege und Kohl Problem

Kennt ihr das Problem:

Ein Mann möchte zusammen mit einem Wolf, einer Ziege und einem Kohlkopf einen Fluss überqueren, doch das Boot kann außer ihm nur einen weiteren Passagier fassen. Er kann weder den Wolf mit der Ziege noch die Ziege mit dem Kohl unbeaufsichtigt an einem Ufer lassen.

Was kann er tun …

Kinder der eTwinning AG der OGS haben sich Gedanken zu diesem Problem gemacht und nachdem sie die Lösung hatten, kleine STOP Motion Filme dazu gemacht. Seht selbst:

Bitte akzeptieren Sie Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie damit einverstanden sind, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird. YouTube-Datenschutzrichtlinie Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, werden Ihre Informationen gespeichert und die Seite wird aktualisiert.
Bitte akzeptieren Sie Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie damit einverstanden sind, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird. YouTube-Datenschutzrichtlinie Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, werden Ihre Informationen gespeichert und die Seite wird aktualisiert.
Bitte akzeptieren Sie Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie damit einverstanden sind, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird. YouTube-Datenschutzrichtlinie Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, werden Ihre Informationen gespeichert und die Seite wird aktualisiert.
Bitte akzeptieren Sie Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie damit einverstanden sind, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird. YouTube-Datenschutzrichtlinie Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, werden Ihre Informationen gespeichert und die Seite wird aktualisiert.