JeKits beim Musikschulfest

In diesem Jahr hat die Musikschule 50 jähriges Jubiläum und deswegen fand das Musikschulfest am letzten Wochenende in einem größerem Rahmen als sonst statt. An vielen Spielorten in der Stadt wurde musiziert.

Auch  die JeKits-Kinder („Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“) aus unseren ersten Klassen wie auch aus 12 anderen Grundschulen nahmen teil.

Sie sangen mit Orchesterbegleitung unter anderem „Musik tut gut, Musik macht Mut!“ und erzählten mit einer Fürstin Henriette eine kleine Geschichte. Viele Eltern und Großeltern hatten die Kinder begleitet und lauschten begeistert den vielen verschiedenen Musikaktionen.

Claudia Scheibel hatte in diesem Jahr den JeKits – Unterricht bei uns geleitet. Sie brachte Instrumente und anderes Material mit und hatte im Vorfeld mit den Kindern die Lieder eingeübt.

Die Kinder liebten diesen besonderen Unterricht und finden es sehr schade, dass dieser für sie im kommenden Schuljahr, da sie ja dann im 2. Besuchsjahr der Schuleingangsphase sein werden, nicht mehr in der Form stattfinden wird.

65. Europäischer Wettbewerb

Die Klasse 4a  hat gemeinsam mit ihrer türkischen Partnerklasse der Akdeniz Hürriyet İlkokulu aus Mersin mit dem Projekt „Unsere gemeinsame Traumstadt – MoERSin” einen Preis beim 65. Europäischen Wettbewerb erzielt.

Die beteiligten Projektschulen erhalten Preise im Wert von je 200 €. Alle Kinder freuten sich über Urkunden und kleine Sachpreise.

Am 7. Juni fährt eine kleine Abordnung von 4 Kindern zusammen mit den Projektverantwortlichen Frau Gubbels und Frau Klaaßen zu einer offiziellen Feierstunde des Landes NRW nach Düsseldorf.

Im Vorfeld berichtete die Rheinische Post:

©Rheinische Post

eTwinning: CUP – Cheer U-ropean Pupils

Bald beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Solche Ereignisse verzaubern die meisten Menschen, so auch unsere Schüler und Schülerinnen.

Diese Faszination wird in dem von Frau Klaaßen gegründetem eTwinning Projekt CUP – Cheer U-ropean Pupils genutzt. Gemeinsam mit insgesamt 8 Partnerklassen aus Ungarn, Polen, Kroatien, Frankreich und England arbeiten die Kinder der 3a und 4b rund um die teilnehmenden Länder und die Nationalmannschaften. Wer möchte kann gerne den öffentlichen twinspace des Projekts besuchen:

ZUM TWINSPACE: https://twinspace.etwinning.net/66029/home

Zu Beginn des Projektes steht ein Logowettbewerb. Alle Kinder können daran teilnehmen. Jede Klasse kürt den Klassensieger. Aus den 8 Klassensiegern wird in einer internationalen Runde das endgültige Projektlogo gewählt.
Unsere beiden Klassen haben in den letzten Tagen Logos gemalt und auch schon ihr Logo für die Endrunde gewählt.

Die Klasse 3a hat sich für ein Gemeinschaftswerk von Marco und Jack entschieden. Die Klasse 4b schickt das Logo von Fabian ins Rennen.

UPDATE: 6. Juni 2018: Das LOGO von Jack und Marco hat gewonnen. Herzlichen Glückwunsch den beiden.

1 2 3 11