Sommerzeit

In der Nacht zum kommenden Sonntag ist es mal wieder so weit: Die Uhr wird am 26. März 2017, also in der Nacht von Samstag auf Sonntag von Winter- auf Sommerzeit umgestellt. Also aufgepasst, dass ihr am Montag danach rechtzeitig aufsteht, damit ihr pünktlich in die Schule kommt.150px-Ende_der_Winterzeit

Aber wie war das nochmal? Wann wird die Uhr vor- und wann zurückgedreht?

Da hilft eine einfache Eselsbrücke:

  • Im Frühling werden in den Cafés Tische und Stühle vor die Tür gestellt.
  • Im Herbst, wenn es kühler wird, werden die Gartenmöbel zurück ins Haus geräumt.

So funktioniert auch die Zeitumstellung: im Frühling wird die Uhr eine Stunde vor gestellt im Winter eine Stunde zurück.

Die meisten Menschen bekommen die Zeitumstellung nicht mit, denn sie passiert mitten in der Nacht. Immer am letzten Wochenende im Oktober wird die Uhr von drei auf zwei Uhr zurückgestellt. Die Stunde zwischen zwei und drei gibt es in dieser Nacht also zweimal. Wir bekommen sozusagen eine Stunde geschenkt.

Die Winterzeit gilt auch als Normalzeit. Am letzten März-Wochenende wird die Uhr dann wieder eine Stunde vor gestellt – von zwei auf drei Uhr. In dieser Nacht fällt die Stunde zwischen zwei und drei also aus. Uns wird strenggenommen eine Stunde geklaut.

Der Uhu und die Unken

Die Klasse 3b hat mit ihrer Musiklehrerin Frau Gubbels zu dem Lied „Der Uhu und die Unken“  (Text von James Krüss aus James´Tierleben, Melodie von Manfred Bauer aus Die Nadel sagt zum Luftballon) im Musikunterricht gearbeitet.

Es entstand ein tolles Schattentheater begleitet von Gesang und Handtrommeln, Bongos  und Rhythmusbegleitung.

Aschermittwoch

In einem Karnevalslied heißt es: „Am Aschermittwoch ist alles vorbei.“ Das stimmt und ist doch nicht ganz richtig. Karneval ist zwar vorbei, dafür beginnt aber eine ganz andere Zeit – die Fastenzeit!

Pastor Boßmann kam am Aschermittwoch zu uns in die Schule. Zuerst er hat uns viel über die Fastenzeit erklärt. Zum Beispiel hat er erklärt, dass die Asche für das Kreuz auf der Stirn aus Buchsbaum vom letzten Jahr und auch aus Luftschlangen gemacht wird.

Pastor Boßmann hat den Kindern, die es wollten, damit ein Aschekreuz auf die Stirn gemalt. Dabei sagte er: “Gedenke Mensch, du bist Staub, und zum Staube kehrst du zurück.” Das soll uns Menschen daran erinnern, dass alles einmal vorbeigeht. Die Aschekreuze sind  ein Zeichen für eine Reinigung der Seele.

 

Karneval – Tagebuch

Die Klasse 1b hat fleißig über Karneval in ihren Tagebüchern berichtet:

 

Schulkinowochen – Findet Dorie

Am 1. Februar tauschten die Kinder der 1. Klassen mit ihren Lehrerinnen ihre Klassenzimmer gegen einen Kinosaal im Atlantic Kinocenter. Sie durften im Rahmen der Schulkinowochen den Film FINDET DORIE sehen.

Dorie, ein Paletten-Doktorfisch, vermisst ihre Eltern, von denen sie als kleiner Fisch getrennt wurde. Dorie, die mit dem Clownfisch Merlin und seinem Sohn Nemo zusammenlebt, erinnert sich an die Morro Bay in Kalifornien, wo sie ihre Familie vermutet. Deswegen machen die Drei sich auf den Weg …

.