Schöne Ferien

Wir wünschen allen Kindern, Eltern und Lehrern erholsame Herbstferien. Wir hoffen, dass alle die zwei Wochen so nutzen können, um erholt und mit viel Freude in die kommenden Wochen in der Schule zu starten.

Wenn wieder alle in zwei Wochen in die Schule kommen werden, wird es eine wichtige Änderung gegeben haben. Frau Salewski hat die Möglichkeit näher zu ihrem Wohnort in Xanten eine Schule zu leiten. Deswegen verlässt sie uns in diese Richtung. Wir wünschen ihr alles Gute für die neue Aufgabe.

Frau Strahlen als Konrektorin wird ab dann die Schule kommissarisch leiten. Diese Aufgabe ist für Frau Strahlen ja nicht neu, so dass wir keine Angst vor der Veränderung haben müssen.

Bildnachweis:Dellex, Eichhörnchen im Herbst, CC BY 3.0

CodeWeek

Einige Kinder der OGS nehmen in diesem Schuljahr an dem Projekt “CODING FRIENDSHIP” mit Partnern aus Polen, Kroatien und der Türkei teil.

Zum Kickoff haben Sie sich an der CodeWeek beteiligt. Wir haben zum Beispiel kleine selbstgebastelte Roboter ohne Rechner programmiert.

Als erstes bastelten wir unsere eigenen kleinen Roboter:

Anschließend schrieben wir kleine Programme für sie. Die Roboter mussten einen Edelstein einsammeln:

St. Martin – Helfer gesucht!

Am letzten Donnerstag vor St. Martin findet traditionell unser Martinszug statt. Das heißt, dass dies in diesem Schuljahr in der Woche direkt nach den Herbstferien am 9.11. sein.  In den Klassen wurde deswegen schon vor den Herbstferien fleißig gebastelt, gemalt, geklebt und gekleistert, so dass alle Kinder eine schöne Laterne hatten. Das wird ganz bestimmt ein toller bunter Zug.

An diesem Tag wird unser Förderverein uns wieder bewirten. Es wird Kinderpunsch, Kakao, Limonade, Kaffee und Würstchen im Brötchen geben.

Der Förderverein benötigt noch Helfer für den Aufbau der Bierzeltgarnituren, für die Getränke- bzw. Essensausgabe, für den Spüldienst, fürs Kaffee kochen und Nachfüllen und natürlich auch für den Abbau und das Aufräumen benötigt. Die genauen Zeiten finden Sie auf dem Helferzettel. (Download)

Bitte helfen Sie mit und geben ihrem Kind bis spätestens zum 6. November (1. Schultag nach den Ferien) den ausgefüllten Zettel mit.

Die Einnahmen des Fördervereins kommen allen Kindern zu Gute. Viele sinnvolle Projekte an unserer Schule können nur durch die Unterstützung des Vereines stattfinden.

Zeigen Sie Ihrem Kind, dass wir eine große Gemeinschaft sind, die für einander einsteht.

Wir sind uns sicher, dass der Heilige Martin auch geholfen hätte.

2 eTwinning-Qualitätssiegel

In den letzten Tagen erhielten Frau Gubbels und Frau Klaaßen mal wieder zwei schöne Nachricht vom Pädagogischer Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz.

Unsere Schule ist für ein weiters europäisches Schulprojekte ausgezeichnet worden. Frau Gubbels und Frau Klaaßen erhielten für „Das kleine Quadrat“  von der Jury ein eTwinning-Qualitätssiegel 2017 für beispielhafte Internetprojekte.

Auch die OGS ist für ihr eTwinning Projekt rund um kleine Roboter ausgezeichnet worden. Frau Klaaßen und die Teilnehmer erhielten für „OZOBOT – a little robot explores Europe!“ von der Jury ein eTwinning-Qualitätssiegel 2017 für beispielhafte Internetprojekte.

Im Schuljahr 2016/2017 drehte sich im Projekt der Klassen 3a (damals) unserer Schule und der Mersin Akdeniz Hürriyet İlkokulu aus der Türkei um ein kleines Quadrat.

Im Laufe des Projektes wurde die Geschichte jeweils im Wechsel Seite für Seite auf Deutsch und Türkisch erarbeitet. Wir lasen uns gegenseitig vor und erstellten Videos von zugehörigen  Origami-Faltanleitungen. So entstand nach und nach ein audiovisuelles, multimediales Buch. Parallel erstellte jedes Kind eine eigene Papierversion des Buches. Neben vielem Anderen spielten wir auch Theater.

Kinder des offenen Ganztages arbeiteten gemeinsam mit Partnern aus der Türkei, Portugal, Frankreich in diesem Projekt. Im Zentrum standen kleine Roboter (OZOBOTs), die mit Hilfe von Sensoren an der Unterseite, zwei Motoren farbigen Linien auf ebenen Flächen entlang fahren und mit Farbcodes in diesen Linien programmiert werden können.

Mit Hilfe der OZOBOTs beschäftigten sich die Kinder mit Informatik ohne dass ein Bildschirm benutzt werden musste.Wir haben aber auch über die Partnerländer geforscht und vor allen Dingen unser eigenes Land kennen gelernt und für die Partners kleine Videos erstellt. Auch haben wir einen spannenden Abentuerfilm gedreht und noch vieles mehr.

Schaut doch einfach mal in den jeweiligen twinspaces (den Projektseiten) nach. Dafür müsst ihr nur auf das entsprechende  Logo klicken.

Mein Körper gehört mir

Es gibt Grenzen, die darf niemand überschreiten

An drei Terminen hatten die Kinder der dritten und vierten Klassen unserer Schule Besuch von zwei Schauspielern der „Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück“.

In verschiedenen Szenen wurden Themen wie gute Gefühle, schlechte Gefühle, sexueller Mißbrauch und wie kann ich NEIN sagen angesprochen und besprochen. Die Kinder dachten, fühlten und redeten mit, so dass sie  die Geschichten und Botschaften langfristig verinnerlichten.

Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Deswegen wurden einfache praktische Strategien vermittelt.

Die wichtigste Botschaft lautet:

  • Was kannst du tun, wenn jemand deine körperlichen Grenzen überschreitet?
  • Wie bekomme ich Hilfe bei sexueller Gewalt?
  • Wenn du ein Nein-Gefühl hast, geh’ zu jemandem und erzähl ihm davon!

Sie erfuhren auch, dass es Stellen gibt, an die sie sich wenden können, wenn ihnen niemand zuhört, wie zum Beispiel das Sorgentelefon Tel.: 0800 1110333.

Auf der Seite MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR können sich Kinder und Eltern noch weiter informieren.

Einen großen Dank gilt dem  Grafschafter Lions Club, da wir nur durch seine finanzielle Unterstützung  (Beitrag vom Oktober 2016) dieses Projekt in diesem Schuljahr und in zwei Jahren wieder bei uns gesichert durchführen können.